Hilfe, die Pollen fliegen...

Hilfe – die Pollen fliegen!

Juckende Augen, kribbelnde Nase –
Pollen sind die häufigsten Auslöser einer Allergie.
Vielen Menschen sind betroffen aber zum Glück gibt es wirksame und schonende Hilfe aus der Apotheke.
Neben den klassischen, schnell wirkenden „Allergiemitteln" (Antihistaminika)
wie z.B. Cetirizin oder Loratadin in Tablettenform oder Azelastin und Levocabastin als Augen- und Nasentropfen gibt es auch eine Vielzahl an natürlichen und homöopathischen Mitteln die sowohl vorbeugend als auch zur Akuttherapie eingesetzt werden können.

Die homöopathischen Mittel Luffa, Sabadilla, Wyethia, Galphimia, Euphrasia und Allium cepa werden entweder als Globuli, Komplexmittel (Heuschnupfenmittel DHU) oder auch als Spray (Luffa Nasenspray DHU) oder Augentropfen (Wala Euphrasia) angeboten. Exclusiv bei uns erhalten Sie das Spagyros Allergie-Spray auf natürlicher Basis. Wir helfen Ihnen gerne das richtige Mittel für Ihre Bedürfnisse herauszufinden.

Was Sie sonst noch tun können:

Um die Pollenbelastung möglich gering zu halten,
Lüften Sie am besten abends, wechseln Sie die Kleidung nicht im Schlafzimmer und waschen Sie auch abends Ihre Haare damit keine Pollen auf dem Kopfkissen landen.
Statten Sie Ihren Staubsauger mit speziellen Pollenfiltern aus und wischen Sie am besten täglich feucht durch.
2x täglich Nasenduschen mit Emser Salz spült die Pollen aus der Nase und lässt auch die Schleimhaut abschwellen damit Sie besser Luft bekommen.
Wunderbar kühlend und lindernd sind abends aufgelegte Augenkompressen (z.B. von Hauschka Augenfrische).

Als Nahrungsergänzung empfehlen wir Zink (Zinkamin Falk oder Curazink 1x täglich) und hochdosiertes Vitamin C (z.B. Cerola Taler).

 


ArnicaHomöopathie
"Ähnliches soll mit Ähnlichem geheilt werden."
Dieser berühmte Leitsatz Samuel Hahnemanns

weiterlesen...
loewenzSchüssler-Salze
Im 19. Jahrhundert machte der Berliner Arzt und Forscher
Prof. Dr. Rudolf Virchow (1821 - 1902) 

weiterlesen...